Wo man tanzt

Wo man Tango tanzt? Überall auf der ganzen Welt, in christlichen Ländern genauso wie in muslimischen oder atheistischen. Hier ein kleiner Überblick, hauptsächlich über unsere eigenen Tanzveranstatungen, und über ein paar Favoriten von uns

Eigene Milongas

Nostalgie in der Seidlvilla

Lang, lang ist’s her … aber immer noch fragen Leute nostalgisch nach dem Tangotee, der von 15 bis 18 Uhr jeden zweiten Sonntag (außerhalb der Ferienzeiten) in der hübschen Seidlvilla am Rand des Englischen Gartens stattfand. Der BR-Redaktör Ulrich Moeller-Arnsberg hatte die Idee und die Beziehungen, und so begannen wir am Sonntag, den 19.3.2000 zu dritt (mit Ulis damaliger Freundin Susanne) unsere kleine Nachmittagsveranstaltung. Wer wollte, konnte tanzen, wer nicht wollte, saß draußen in der Kantine oder auf der Terrasse, las Zeitung, trank Kaffe, aß Kuchen und lauschte den Klängen, die da herüber drangen. Oder schwang drinnen das Tanzbein, währen die Kinder draußen Mensch-ärgere-dich-nicht spielten oder im Hof herumtollten.
Im Lauf der fünfeinhalb Jahre spielten des öfteren Uli (Violine) und sein treuer Partner Nelson (Gitarre) live zum Tanz auf, und bei der Langen Nacht der Musik am 15.5.2004 tanzten wir auch Ausschnitte aus unserem „Kriminaltango“-Programm vor.
Im Jahr 2005 fand Marina Jablonsky die Idee eines Nachmittagstangos so gut, dass sie am gleichen Tag und zur gleichen Zeit eine eigene Veranstaltung eröffnete. Natürlich gingen die Leute erst mal zu ihr, und wir konnten unsere Miete (100 EURO für die drei Stunden) nicht mehr zahlen. Nach dreimaligem Verlust gaben wir die Sache auf. Fast fünf Jahre später, im Februar 2010, hat dann Wolfgang Thoennissen den Tangotee im monatlichen Rhythmus wiederbelebt. Viel Erfolg dabei!

Tango de Neostalgia

Seit dem 20. April 2007 trifft sich unsere kleine Tangofamilie einmal im Monat an einem Freitag ab 21 Uhr in einem wunderschönen Saal in der TWS-Tanzschule in Freising mit allgemein gelobter Musik (von Peter) und wundervoller Dekoration (von Monika). Unsere Stammgäste kommen vor allem aus Landshut.
Einmal pro Jahr choreografiert Monika zum Jahrestag der Gründung ein kleines Tangotheater. 2008 waren es die „Metamorphosen des Tango“ (zusammen mit Gerhard & Karin Riedl aus Pfaffenhofen); 2009 der „Laternentango“ (zusammen mit Robert Schneider aus Eichstätt und Melanie Fischer aus Moosburg); 2010 „Tanz der Regenschirme“ mit Hermann Schlösser, Kurt und Claudia Biberger, Susanne Mühlhaus; 2011 „Die geheimnisvolle Schelllackplatte“ mit insgesamt 9 Darstellern; 2012 „Das Tangomonster“ mit Karin Weber; 2013 „Okzident trifft Orient“ mit Güleser Aydin und Robert Schneider; 2014 „Wie man Tango tanzt“ mit Jean Lehmeyer, Barbara Oppermann und Isablla Medri. 

Hier die Termine für 2019, jeweils Freitag von 21 bis 1 Uhr, Eintritt € 7.-:

Fr., 31. Mai
Fr., 21. Juni
Fr., 12. Juli (musikalische Einlage: Ali K., Saxophon)
Fr., 23. August
Fr., 13. September
Fr., 11. Oktober
Fr., 08. November
Fr., 06. Dezemeber
Fr., 27. Dezember

Wie man zu uns kommt:
1) aus Richtung München: A92 Ausfahrt Freising Mitte, rechts ab Richtung Freising; an der nächsten Ampel rechts ab Richtung Freising Lerchenfeld, vorbei an McDonald(re)und Dehner(li), über eine Ampel bis zum Kreisverkehr. Dort links (270°) abbiegen Richtung „Gute Änger“; danach rechts fahren in die „Angerbrunnenstraße“; dann wieder rechts in „Am Lohmühlbach“. Vor dem Autohaus Honda gleich rechts, die Nr. 10, ist die Tanzschule TWS. Kostenloses Parken gleich nebenan und in der Tiefgarage ist möglich.
2) aus Richtung Landshut: A92 Ausfahrt Freising Ost; nach rechts abbiegen auf die B11 Richtung Attaching; über die Autobahn fahren, kurz darauf von B11 rechts abbiegen Richtung Attaching Gewerbegebiet auf den „Südring“; nach ca. 1 km rechts abbiegen in die „Erdinger Straße“ (Autobahn wieder kreuzen); ca 500 m geradeaus fahren, dann links abbiegen in „Gute Änger“, nächste Straße links „Am Lohmühlbach“. Weiter s.o.
3) Vom Bahnhof (S1; Freising): 1,5 km zu Fuß. Vom Bahnsteig aus direkt nach rechts durch die Fußgängerunterführung zum P&R-Parkplatz gehen; dann nach links, den großen Parkplatz entlang bis zur Straße laufen. Dort nach links in die „Luitpoldstraße“ wenden; nächste rechts in die „Erdinger Straße“; über die Isar-Fußgängerbrücke; weiter nach ca 700 m (5.Straße) rechts abbiegen in „Gute Änger“. 1. Straße links in „Am Lohmühlbach“. Weiter s.o.

Wo man sonst noch Tango tanzt

Der beste Wegweiser für München und Umgebung (bis Augsburg, Ulm, Regensburg, Nürnberg) ist Jörg Velettis Tangoseite. Da die Tangoszene ständig wechselt, sind Empfehlungen schwieirg auszusprechen. Am besten mal hingehen und auf sich wirken lassen!